LED trifft Plexiglas

 

Keiner hat gesagt, daß es einfach wird. Es hat aber auch keiner gesagt, daß die Trickkiste bis zum Anschlag geöffnet werden muss.

Das Ziel jedenfalls war schneller gesteckt als der Plan dann auch am Ende dort anzulangen. Beleuchtet. Komplett aus Plexiglas. Keine Kabel oder Schrauben von aussen sichtbar. Geplant und hergestellt als Ausstellungsstück für einen Verein der Werbetechnik und später als Blickfang im Showroom von Thyssen-Krupp sollte es auf jeden Fall demonstrieren wo wir als Spezialisten für LED Lichtwerbung und Plexiglasverarbeiter stehen. Eine schnöde Werbeanlagen zu bauen wäre zu einfach gewesen. Auch deswegen, weil man eine Leuchtwerbung nur anschauen kann. Also muss es ein Gebrauchsgegenstand sein. Barock. Riesig. Hell.

Unzählige Skizzen waren nötig um die richtigen Proportionen und Verbindungstechniken zu finden. Die Feinheiten kamen bei der digitalen Reinzeichnung. Mit moderner CNC Technik, einem hohen Maß an handwerklichem Können und erstklassiger Materialkenntnis entstand ein Einzelstück der besonderen Art. Eines, welches benutzt werden konnte und für Gesprächsstoff sorgten.

Kontaktieren

Veröffentlicht unter Allgemein, Know How, Lichtwerbung, Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Kosten

Werbekosten mit der Zeit

Werbekosten mit der Zeit

 

Warum eigentlich immer nur Kosten? Eigentlich sollten wir doch den Nutzen im Fokus haben. Natürlich darf man die Kosten nicht außer Acht lassen. Aber an erster Stelle steht doch was wir bezwecken und erreichen möchten. Geld für sinnlose Werbung ausgeben kann man sich getrost schenken. Wenn man sich die Kosten einfach mal auf eine sinnvolle Zeitspanne aufdröselt wird man merken, daß die Kosten weit hinter dem Nutzen bleiben. Und damit ist doch genau das erreicht, was wir eigentlich wollen. In einen Bereich investieren der möglichst viele Gewinne abwirft. Und genau deshalb ist es doch sinnvoll mit vernünftigem Maß in diesen Bereich zu investieren. Was bringt mir das schlecht gemachte Schild, wenn es nach außen signalisiert, daß man eigentlich selbst schon gar kein Vertrauen in sein Geschäft, sein Gewerbe, sein Handwerk oder was auch immer hat. Schaut man sich einmal um wird man schnell merken, daß die Läden oder Gewerke die funktionieren auch eine funktionierende und hochwertige Außendarstellung haben. “Die können sich das ja leisten” wird sicher ein Kommentar sein, den man oft hört. Eher wahrscheinlich ist, daß die sich das leisten weil sie ihrem eigenen Geschäft vertrauen und das auch nach außen signalisieren wollen. Nein. Sogar müssen. In den meisten Fällen wird man immer das sein und bleiben was man nach außen darstellt. Billig. Aufregend. Exklusiv. Seriös. Die Außenwerbung hat es in der Hand den ersten Eindruck zu erwecken, für den es bekanntlich keine zweite Chance gibt.

Was kostet Werbung? Gut gemacht weniger als sie eigentlich wert ist. Erst recht wenn man erkennt, der Werbende steht voll und ganz hinter dem was er nach außen darstellt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Schilder | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder bewegen

Schon lange weiß man, daß es noch mehr Kanäle gibt sich und seine Arbeiten zu veröffentlichen. Und während man nach einer zünden Idee sucht und immer wieder glaubt es ist vielleicht nicht gut genug zieht die Möglichkeit unaufhaltsam an einem vorbei.

Also nicht nur reden und überlegen: machen. Grundlage sind Fotos der Vergangenheit von Sachen die man mal gemacht hat und auch hier und da eine Arbeit die man unterwegs gesehen hat. Der erste Videoversuch steht für einen Querschnitt aus meinen Möglichkeiten sei es durch Handarbeit oder durch Technik, die hier jeden Tag zur Verfügung steht. Bilder gibts genug. Oft reicht ein Ausschnitt aus einem Schnappschuss, der ursprünglich nur die Fertigstellung belegen sollte. Mit Animationstools, egal ob kommerziell oder Freeware, lässt sich mit einfachen Mitteln aus jedem Bild eine bewegte Präsentation zaubern. Obwohl unser eigentliches Interesse Fräsbuchstaben, 3D Buchstaben und viele andere Arten von Buchstaben sind, macht es Spaß sich auch mal mit dem Medium Video zu beschäftigen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Typografie, Video | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einzelbuchstaben

3D-Buchstaben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

. . . müssen nicht ein fach nur platt sein.

Werbeanlage mit prismatisch zulaufenden Oberflächen. Die Einzelbuchstaben sind nach hinten mit LED beleuchtet. Durch die sehr tiefe Facette ist in dem Buchstaben der Platz für LEDs mehr als begrenzt. Nach einigen Versuchen haben wir dann doch eine Lösung für eine homogene Ausleuchtung gefunden. Und das dann auch noch mit wenigen Modulen pro Buchstaben. Außerdem kamen die neu entwickelten Abstandhalter das erste mal zum Einsatz. Wir liefern ab sofort komplett montierte Buchstaben die bei der Wandmontage nicht mehr geöffnet werden müssen. Einfach mit der Schablone verbohren, montieren, anschließen, fertig. Die Zuleitungen können, wie in dem fall, unter Putz verlegt werden, aber auch durch einen Kabelkanal erfolgen. Die Platzierung der Zuleitung in den Zeichen wird entsprechend angepasst. Im Falle eines Falles lassen sich die Einzelteile wieder zerstörungsfrei demontieren. Der Aufwand, z.B. bei Fassadenrenovierung, bleibt so sehr gering. 3D Buchstaben werden so einfach zu handhaben.

Warum Werbung aus 3D Einzelbuchstaben? Das darf man sich wert sein. Der Trend geht zum Glück wieder in eine Richtung, die auch nach aussen schon anzeigen soll was einem sein eigenes Geschäft wert ist. Hochwertige Außenwerbungen bewerben schließlich das eigene hochwertige Produkt.

Wir fertigen in der Werkzeugstadt Remscheid. Und wir verwenden nur Materialien namhafter Hersteller, die ihr wertiges Produkt genau so hochwertig vermarkten wie wir es von unseren Kunden auch wünschen.

Weiterführendes: Einzelbuchstaben, Fräsbuchstaben, Fräsen

Veröffentlicht unter Allgemein, Know How, Schilder | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interrobang

interrobang2

Interrobang  -  das andere Satzzeichen

Schon in den Sechzigern machte man sich Gedanken, wie man das immer mehr aufkommende Verunstalten von Satzenden mit einem Fragezeichen und einem Ausrufezeichen hintereinander verändern kann. !? war der der Versuch fragende Aussagen, bestimmende oder lenkende Satzteile die als Frage getarnt waren, irgendwie ansprechend kenntlich zu machen. Martin K. Speckter, Amerikaner aus den USA, gab als Eigentümer einer Werbeagentur das Magazin “Type Talks” heraus. Die Basis sich mit dem Thema zu beschäftigen war also da und es erschien 1962 ein Artikel, der sich mit dem neuen Zeichen beschäftigen sollte.

Weiterführendes: Typografieblog, Einzelbuchstaben, Laserschneiden

 

Interrobang aus verschiedenen Schriften

Interrobang aus verschiedenen Schriften

 

 

 

Eingestaubt? Von 1962, aber frisch wie von heute.

Eingestaubt? Von 1962, aber frisch wie von heute.

 

Veröffentlicht unter Typografie, Typografiekunde | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

UND-ZEICHEN

a_und_o

Typo-Wissen über das Und-Zeichen. Kleine Typokunde.

Das Und-Zeichen, welches eigentlich eine Ligatur aus e und t ist, stellt genau das dar, was es ist. Und. Hergeleitet aus dem lateinischen et. Während die Ligatur zu Beginn das tatsächliche lateinische Und vereinfachen sollte wurde es immer mehr abgewandelt und kommt nur noch bei Firmennamen oder hervorzuhebenden Wortkonstellationen etc. zum Einsatz. Je nach Schrift ist das Und-Zeichen als die ursprüngliche Ligatur zu erkennen oder wird so weit abgewandelt, daß sie mit dem Ursprung eigentlich nichts mehr zu tun hat. Die genaue Entwicklung kann man bei Wikipedia gut nachvollziehen: ET Wiki

Weiterführendes: Typografie intnesiv

et

Veröffentlicht unter Know How, Typografiekunde | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Da iss Mööbäälmässäää

mmk1

 

Nicht in Oslo, aber in Köln. Möbelmesse 2014

Es gibt immer was zu sehen. Gerade Messen wie die Möbelmesse in Köln zeigen wo der Trend hin geht. Was wir zukünftig erwarten können. Und: Jede Menge Werbung in unterschiedlichsten Ausführungen. Gerade für mich als Hersteller von Einzelbuchstaben und 3D Werbeanlagen immer wieder eine große Spielwiese. Nicht nur sehen was andere so machen, sonder auch sehen, was man selbst gemacht hat. Viele unserer Werbungen werden versendet und das Ergebnis nach der Montage bekommt man nur selten zu sehen. Die Nähe zu Köln veranlasst viele Messebauer die benötigten 3D Buchstaben und Schriftzüge bei uns fertigen zu lassen. So entfällt der oft sehr weite Transport mit dem verbundenen Risiko und auch planungstechnisch kann man bei der Bestellung mit der Werbung erst mal abschließen. Pünktlich direkt zur Messe geliefert ist die Montage der gut vorbereiteten Teile nur noch Formsache. Im Falle eines Falles kann man zudem noch kurzfristig reagieren.

Weiterführendes: Fräsbuchstaben, Schilder, Digitaldruck

 

Veröffentlicht unter Know How, Schilder, Typografie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Typowalk 1

Henrichshütte Hattingen aus typografischer Sicht.

typowalk_1

Wo wir gehen und stehen begegnet uns in irgend einer Form Schrift. Warum nicht mal beim gehen gezielt drauf achten? Angefixt vom Buch über die Arbeiten Klaus Blaschkes war der erste gute Augenblick für einen Typowalk der Besuch in der Henrichshütte Hattingen. Die mehr oder weniger professionell gemachten Schilder sind dann plötzlich gar nicht mehr die, die besonders auffallen. Offizielle Schilder unterliegen immer einer Norm und haben eher einen mahnenden Charakter. Es gibt aber um ein vielfaches mehr viele kleine Hinweise und Notizen. Teilweise verrottet oder mehrfach überpinselt. Mal eben mit dem Pinsel aus der Hand gemalt, per Schablone aufgebracht, geändert, oder sogar mit dem Schweißgerät zerstörungsfrei aufgeschweißt. Nicht zu vergessen unzählige Typenschilder und Firmenlogos in den unterschiedlichsten Macharten.

 

Weiterführendes:

Schilder, Einzelbuchstaben, Gravuren, Buch über Blaschke

Veröffentlicht unter Schilder, Typografie | Hinterlasse einen Kommentar